Interessante Pressertikel über die Deutschen WK-II U-Boote


U-760 An dieser Stelle trage ich Berichte und Reportagen über die Deutschen WK-II U-Boote, ihre Besatzungen, Kommandanten usw. aus Zeitschriften, Magazinen und dem Internet zusammen. Obwohl das Drama der "grauen Wölfe" nun schon fast 60 Jahre zurückliegt, gibt es hin und wieder neue Erkenntnisse und Reportagen. Wichtig: Die Artikel werden unverändert und ohne Kommentar aus den Quellen übernommen und können daher also auch falsche oder veraltete Aussagen enthalten! Weitere Artikel und Berichte werden immer gesucht. Wer also noch Artikel hat, in Deutsch oder in Englisch, kann sie mir als ASCII-Text per E-Mail zuschicken (Bitte Autoren- und Quellenangabe nicht vergessen). Ich freue mich über jeden Betrag und jeder Beitrag hilft, diese Seiten informativer und reichhaltiger werden zu lassen!

Die Artikel auf dieser Seite wurden verschiedenen Publikationen entnommen und nach bestem Wissen mit Autoren- und/oder Quellennachweis versehen. Sollte ein Verlag/Herausgeber mit der Veröffentlichung seines Artikels hier nicht einversanden sein, bitte ich um eine kurze E-Mail. Der beanstandete Artikel wird dann umgehend entfernt!


Zur Webmaster-Kontakseite





Presseartikel über die Dt. WK-II U-Boote:

  
Die Wahrheit blieb auf Tauchstation
Lothar-Günther Buchheim über die Verfilmung seines Romans "Das Boot".
Aus GEO 10/1981

Kapitänleutnant Helmut Bastian
Kurzbericht über Kptl. Helmut Bastian.
Aus "Das Ritterkreuz, Mitteilungsblatt der Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger", September 1982

Fregattenkapitän Heinrich Lehmann-Willenbrock
Kurzbericht zum Tode von Fregattenkapitän Heinrich Lehmann-Willenbrock.
Artikel aus dem "WESER-KURIER" vom 25. März 1986

Das verhexte U-Boot
Bericht über einen angeblichen Spuk auf U-65 im ersten Weltkrieg.
Artikel aus dem "Wiener Basta" vom Oktober 1994

Zum Schluss mussten sie die schwarze Piratenflagge setzen
Bericht über die Kapitulation der deutschen WK-II U-Boote bei Kriegsende. Ein Bbericht von Thilo Bode, Kommandant von U-858.
Erschienen in der "Wilhelmshavener Zeitung" (als Nachdruck aus der "Frankfurter Allgemeine Zeitung") vom 17.06.1995

Gehobenes Dt. U-Boot U-534 wird Museumstück in Liverpool
Kurzbericht über das 1996 gehobene U-534, das nach seiner Restaurierung als Museumsboot in Liverpool aufgestellt werden soll.
dpa-Meldung vom 09.05.1996

Zehn Millionen im U-Boot-Museum
Kurzbericht über das Museums U-Boot U-995 in Laboe.
Aus DIE WELT vom 22.05.1997

Elfen aus Dynamit
Bericht über die Erhaltung bzw. den Abriss alter U-Boot-Bunker in Kiel
Aus DER SPIEGEL Nr. 07/1997

Karl Dönitz - Des Teufels Admiral
Kurzbericht über das Leben von Karl Dönitz, der als Begleitserie zur Fernsereihe "Hitlers Helfer" erschien.
Aus der BILD WOCHE, April 1998

Die letzte Fahrt in die Finsternis
Bericht von Birgit Schröder über die vor der US-Küste gesunkenen "Operation Paukenschlag"-U-Boote und das Problem der Plünderer und Souvenirjäger.
Aus "Deutsche Schiffahrt", Ausgabe 2/1998

Unser Paradies ist hier
Auszug aus einem Artikel von Bruno Schrep über den heute auf Mallorca lebenden und im Krieg hochdekorierten und heute fast vergessenen Kommandanten von U-160: Korvettenkapitän a.D. Georg Lassen
Aus DER SPIEGEL, Nr. 48/1998

Der Tod, das Leid und die Hoffnung
Bericht über die zweifelhafte Hinrichtung von kriegsgefangenen deutschen U-Boot-Fahrern in einem US-Kriegsgefangenenlager nach Kriegsende.
Aus "Auf einen Blick" vom 25.02.1999

Nach 50 Jahren wurden aus Feinden Freunde
Kurzartikel über den Kampf zwischen U-352 und dem US-Kreuzer "Icarus" und die Freundschaft, die die noch lebenden Besatzungsmitglieder heute verbindet.
Aus BILD Hamburg vom 03.03.1999

Wie U-256 nach Hause kam
Artikel über die glückliche Heimkehr von U-256, das von den Engländern als versenkt gelmeldet wurde.
Aus "Die Flagge" (Offizelles Organ d. Österr. Marineverbandes), Heft 2, 1999

Gehoben! Das U-Boot aus dem Bürgerkrieg 1864
Artikel über die Bergung der "CSS Hunley", des ersten erfolgreichen Kriegs-U-Bootes der Welt, die 1864 im Amerikanischen Bürgerkrieg eingesetzt wurde und unter rätselhaften Umständen mit ihrer neunköpfigen Besatzung sank.
Aus BILD Hamburg vom 10. August 2000, Seite 9



Seite Erstellt: 04.03.1997
Seite Editiert: 04.09.2004