Verbleib der Deutschen WK-II U-Boote


Auf dieser Page sind Informationen zu den 1169 Deutschen WK-II U-Booten und ihr Verbleib zu finden.
Die erste Liste "Verbleib der dt. WK-II U-Boote" gibt einen relativ groben Überblick, welche Boote durch welche Umstände versenkt, zerstört, ausser Dienst gestellt, oder bei Kriegsende in Feindeshand fielen.

Die zweite Liste, "Deutsche U-Bootverluste im WK-II", nach den U-Boot-Nummern sortiert, gibt genaue Auskunft über den Bootstyp, Name des letzten Kommandanten, Versenkungsort oder Verbleib und Ursache. (Mein spezieller Dank an Jörg Sommer, der sich die Sysiphusarbeit gemacht hat, diese riesige Liste mit über 1000 Datenpunkten als Excel-Datei abzutippen und sie mir dann zur Verfügung stellte!)

Wie bei vielen Angaben zu diesem Thema sind wiedersprüchliche Daten fast unvermeidbar und es stellte sich die Frage, ob ich die wahrscheinlichsten oder gesichertsten Daten aus verschiedenen Quellen zusammensuche, oder Daten aus einer Quelle nehme. Ich habe mich für letzteres entschieden und die Listen von Eckart Wetzel und Paul Herbert Freyer als Grundlagen genommen, obwohl ich in beiden Listen schon einige Korrekturen und Ergänzungen vornehmen musste.
Oelfleck des versenkten U-465

Die grausame Wahrheit hinter den Verlustlisten:
Nur ein Ölfleck blieb an der Stelle, wo soeben das
Deutsche U-Boot U-465 untergegangen ist. Das
Bild datiert auf den 4.5.1943. Keine Überlebenden!

Bildquelle: Buch: "U-995 - Das U-Boot vor dem
Marine-Ehrenmal in Laboe" von Eckard Wetzel,
Karl Müller-Verlag.







I. Verbleib der Deutschen WK-II U-Boote

  
Liste aller U-Boot-Nummern und Grund des Verlustes oder Abgangs. Als Grundlage für diese Liste dienten die Angaben von Eckard Wetzel aus seinem Buch "U-995 Das U-Boot vor dem Marine-Ehrenmal in Laboe", Motorbuch-Verlag.


Verbleib der Deutschen WK-II U-Boote








II. Deutsche U-Bootverluste im WK-II

  
Diese Listen geben genaue Auskunft über die Verluste bzw. den Verbleib der U-Boote. Als Grundlage dieser Liste dienten die Angaben von Paul Herbert Freyer aus seinem Buch "Der Tod auf allen Meeren", Militärbuchverlag der DDR.


Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-1 bis U-100

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-101 bis U-200

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-201 bis U-300

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-301 bis U-400

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-401 bis U-500

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-501 bis U-600

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-601 bis U-700

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-701 bis U-795

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-801 bis U-900

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-901 bis U-1000

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-1001 bis U-1100

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-1101 bis U-1200

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-1201 bis U-1300

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-1301 bis U-2320

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-2321 bis U-2500

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-2501 bis U-3000

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-3001 bis U-3500

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-3501 bis U-4000

Deutsche U-Bootverluste im WK-II: Boote U-4001 bis U-4712




Seite Erstellt: 16.01.2000
Seite Editiert: 05.09.2004